Gleichberechtigung

Nicht jede Frau will gleich Vorstandsvorsitzende eines großen Konzerns werden, aber Respekt und Gleichbehandlung steht allen Frauen zu. Und die klassische Rollenverteilung? – Die hat ausgedient!

 

Das Ziel - so nah und doch so fern

Glcihberechtigung 1

Frauen und Männer sollen gleichberechtigt miteinander leben – ein schöner Gedanke, der sogar im Grundgesetz verankert ist. Aber von diesem Ziel sind wir noch meilenwert entfernt. In den letzten zwei Jahrhunderten sind wir zwar einen großen Schritt vorangekommen, doch noch immer ist das Werteverständnis in unserer Gesellschaft patriarchalisch geprägt: starker Mann – schwache Frau.

Die Männer werden ihre Vormachtstellung nicht freiwillig aufgeben, denn wir Frauen haben uns in der Mehrzahl jahrhundertelang untergeordnet. Aus dieser Rolle zu schlüpfen und sich mit Mut und Selbstvertrauen hinzustellen, um Gleichberechtigung einzufordern, ist nicht einfach. Das funktioniert nur, wenn wir die entsprechende Einstellung haben. Erst wenn wir selbst uns als absolut gleichberechtigt in allen Lebenssituationen verstehen, werden wir von den Männern so akzeptiert werden. Denn dann stellen wir sie vor vollendete Tatsachen und ihnen bleibt gar nichts anderes übrig.

Männliche Verhaltensweisen nachahmen bringt uns dabei nicht weiter. Wir haben unsere eigenen Mittel und Wege, um unsere Einstellung deutlich zu machen. Die Wirkung kommt dann zwangsläufig ganz von alleine, und dann geraten die Dinge in Bewegung.

Gleichberechtigung 2Ausnahmen bestätigen die Regel
Viele Frauen haben sich Respekt und persönliche Anerkennung erkämpft und fühlen sich gleichwertig behandelt, doch der größere Teil der Frauen ist noch auf dem Weg dahin. Ein Teil der Frauen ist dabei so an die klassische Rollenverteilung gewöhnt, dass ihnen die kleinen Ungerechtigkeiten im Umgang zwischen Mann und Frau gar nicht mehr auffallen.

Für all diese Frauen sollen meine Geschichten eine Unterstützung darstellen, in der Wahrnehmung sensibler zu werden, eigene Verhaltensweisen kritisch zu betrachten und die Einstellung dahinter zu überdenken. Die Ziele, die Frauen erreichen wollen, mögen unterschiedlich sein. Nicht jede will Vorstandsvorsitzende werden, aber Respekt und Gleichbehandlung haben alle Frauen verdient.

Lilith als Symbol für eine Begegnung auf Augenhöhe

"Lilith wird nur mit voller Achtsamkeit zufrieden sein. Wenn man versucht zu kontrollieren, wird Lilith rebellieren. Und wenn man versucht, die Kontrolle aufzugeben, indem man einfach zum Waschlappen wird, haut sie einem sofort auf den Kopf."

Ohad Ezrahi, Rabbi, Autor und Lehrer